Brina Stinehelfer

Theaterproduzentin und Schauspielerin, geboren und aufgewachsen in New York, wo sie unter anderem mit der Wooster Group und dem Nature Theater of Oklahoma zusammenarbeitete, bevor sie 2008 nach Berlin zog. In Berlin gründete sie Per Aspera Productions und bietet damit ein vielfältiges Angebot in der Durchführung und Produktion von Theater- und Performance-Projekten, wobei ein soziales Bewusstsein, die Erforschung neuer Formen, ein Interesse an menschlicher Interaktion, ein Fokus auf interkulturelle und internationale Kollaboration und die eklatante Missachtung des Gewöhnlichen eine wesentliche Rolle spielen. Mit Per Aspera hat sie mehr als 30 Neuproduktionen in Berlin und im Ausland umgesetzt.
Ihre vielfältige Arbeit reicht von Solo-Performances in Kunstgalerien über ortsspezifische Opern und internetbasiertes Theater bis hin zu offenen Bühnen mit Flüchtlingen oder großen, durch die EU geförderten, internationalen Kooperationen.
Seit 2013 ist sie außerdem künstlerische Leiterin des ehemaligen Stummfilmkino Delphi, einem internationalem Zentrum für Kunst und Kultur in Berlin, wo sie künstlerische Veranstaltungen koordiniert, Festivals durchführt und ihre eigenen Projekte umsetzt.

 

 

Nikolaus Schneider

Geboren und aufgewachsen in Dresden. Nach seinem Schauspielstudium in Berlin ging er nach Paris und arbeitete dort in verschiedenen Theaterproduktionen mit der Cie G. Morin. 2010 schließt er sich mit Brina Stinehelfer zusammen und übernimmt die Geschäftsführung von Per Aspera Productions. In Zusammenarbeit u.a. mit dem Theatre Entropia, Dhalaristan, oder der Lis:sanga Dance Company, zeigt er Performance-Kunst und interaktives Theater in ganz Europa und dem nahen Osten. Mit dem Musiktheaterstück Exposure Berlin gab er sein Regie-Debüt.